Sonntag, 13. Juli 2014

"Man solle mit der steinigung beginnen" - Jobqualifikation für den Henker - john 8 - Theologisches Gutachten

"Keine Erfahrung notwendig. Wir bringen Ihnen alles bei."

Johannes 8,1 Jesus aber ging nach dem Ölberg. 2 Frühmorgens aber kam er wiederum in den Tempel, und alles Volk kam zu ihm; und er setzte sich und lehrte sie. 3 Die Schriftgelehrten und die Pharisäer aber bringen ein Weib [zu ihm], im Ehebruch ergriffen, und stellen sie in die Mitte 4 und sagen zu ihm: Lehrer, dieses Weib ist im Ehebruch, auf der Tat selbst, ergriffen worden. Duhastihn nicht gesehen.Oder.mp3 - 14 MB 5 In dem Gesetz aber hat uns Moses geboten, solche zu steinigen; du nun, was sagst du? (3. Mose 20.10) 6 Dies aber sagten sie, ihn zu versuchen, auf daß sie etwas hätten, um ihn anzuklagen. Jesus aber bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde. 7 Als sie aber fortfuhren, ihn zu fragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer von euch ohne Sünde ist, werfe zuerst den Stein auf sie. (Römer 2.1) 8 Und wiederum bückte er sich nieder und schrieb auf die Erde. 9 Als sie aber dies hörten, gingen sie einer nach dem anderen hinaus, anfangend von den Ältesten bis zu den Letzten; und Jesus wurde allein gelassen mit dem Weibe in der Mitte. 10 Als aber Jesus sich aufrichtete [und außer dem Weibe niemand sah], sprach er zu ihr: Weib, wo sind jene, [deine Verkläger]? Hat niemand dich verurteilt? 11 Sie aber sprach: Niemand, Herr. Jesus aber sprach zu ihr: So verurteile auch ich dich nicht; gehe hin und sündige nicht mehr.] (Johannes 5.14)

Das Gesetz sagt nun, sie sei zu steinigen – so steht es im Buch Deuteronomium ... Nur wer selbst ohne Sünde ist, kann das tun, fordert Jesus. 

Bis hierher verhält sich Jesus wie ein Gesetzeslehrer unter anderen, allerdings mit einer ganz anderen Auslegung des Gesetzes: „Die Gesetze des Mose mögen streng sein, aber weil sie Gottes Gesetze sind, dürfen sie nicht von sündigen Menschen vollstreckt werden.“

Sie dachten so: Wenn Jesus erwidert: Steinigt diese Frau, wie es das Gesetz fordert!, dann bricht er damit das Recht der römischen Besatzer, denn es verbietet den besetzten Völkern eigene Hin­richtungen. Wenn Jesus jedoch erwidert: Steinigt sie nicht!, dann bricht Jesus das Gesetz des Mose. Was auch immer Jesus erwidern würde, sie würden etwas gegen ihn in der Hand haben.
--------------------------------------------------------------------------------------------

  •   Wer kein Sünder ist, dem kann seine Sünde nicht genommen werden!
Wann warst du mal ein Sünder? Oder bist es?
Nicht so ein halber! Ala, begnadeter Sünder. Sondern ein echter Sünder mit schrecken!

  • Die Frau hat den Segen des ihrem sündigen ertappt worden zu sein.

Hatte ich den Schreck schon, das ich ein Sünder bist?

----------------------------------------------------------------------
  • Was bewegt dich, das du andere als Sünder anzeigen willst`?
Weils in der Bibel steht?  Du hast nur ein Theologisches Gutachten?
So wie die Gesetzeslehrer zur Zeit Jesu? 



Liebesbotschaft zum Schluß? 10 minuten noch Zeit?

Duhastihn nicht gesehen.Oder?.mp3

Keine Kommentare:

Kommentar posten